DIE SPITZE DES AUDIO-DESIGNS UND DER TECHNIK

Seit 1989 ist Wilson Benesch der Pionier in der Entwicklung fortschrittlicher Lautsprechergehäuse aus Kohlefaserverbundwerkstoffen. Das A.C.T. Monocoque-Gehäuse bietet das niedrigste Signal-Rausch-Verhältnis in der Branche und setzt damit den Maßstab, den andere anstreben. Nichtsdestotrotz stellte die Einführung des Cardinal-Lautsprechers im Jahr 2013 ein kühnes Design-Statement dar und definierte eine ehrgeizige Produktlinie, die zu unserer preisgekrönten Referenzlinie, der Geometry Serie, werden sollte. Seitdem haben wir die Technologie der Geometry Series weiterentwickelt, um neue Leistungsniveaus zu erreichen. Der neue Eminence-Lautsprecher baut auf dem Erbe der Cardinal auf und führt die Schlüsseltechnologien einen Schritt weiter. Die Eminence präsentiert den Tactic 3.0 Mittel- und Tieftöner, den unglaublichen Fibonacci-Seiden-Carbon-Hybrid-Hochtöner mit einem neuen entkoppelten Antriebsdesign und das neue A.C.T. 3zero Monocoque, das die Spitze des Wilson Benesch-Lautsprecherdesigns und der Technik darstellt. 

Wilson Benesch nähert sich dem Jahr seines 30-jährigen Jubiläums und das Unternehmen ist für das beträchtliche geistige Potenzial bekannt, das in drei Jahrzehnten und in aufeinanderfolgenden Forschungs- und Entwicklungsprogrammen entwickelt wurde. Diese Forschungsarbeiten wurden häufig durch öffentliche Fördermittel finanziert, die aufgrund der hervorragenden technischen Leistungen des Unternehmens vergeben wurden. Diese ehrgeizigen F&E-Projekte und die daraus hervorgegangenen Arbeiten wurden öffentlich dokumentiert und verschafften Wilson Benesch kürzlich eine Einladung zur Bildung einer Allianz im Rahmen eines europaweiten F&E-Projekts mit einem Volumen von mehreren Millionen Pfund zur Entwicklung modernsten Verbundwerkstoffe für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt und anderen fortschrittlichen Anwendungen. Die Allianz von Wilson Benesch mit 13 Spitzenuniversitäten, einer Handvoll ähnlicher KMUs sowie Blue-Chip-Unternehmen wie Akzo Nobel unterstreicht die Position von Wilson Benesch an der Spitze der fortschrittlichen Materialwissenschaft. Die Eminence entstand direkt aus dem Wissen, das aus dieser umfangreichen Arbeit entwickelt wurde und ist direkt in die DNA des Lautsprechers eingearbeitet.

TECHNOLOGIE

Tactic 3.0 Treiber

Die neue Antriebseinheit Tactic 3.0 ist exklusiv für Eminence-Lautsprecher konzipiert worden. Dank der Fortschritte in der Fertigungstechnologie verfügt die Tactic 3.0 über das neue 3D-gedruckte Fibonacci-Element, das aus einem Kohlefaser-Polymer-Verbundstoff besteht.

Inspiriert von Lösungen aus der Natur und interpretiert durch die Fibonacci-Formel, bietet das neue Fibonacci-Element eine Antriebseinheit, die einen perfekten Roll-Off ohne Spule, einen erweiterten Frequenzgang bis zu 4KHz und einen linearen Frequenzgang innerhalb des Betriebsbereichs aufweist.
Die Tactic 3.0 Chassiseinheit behält die isotaktische Polypropylenmembran bei, die ein optimales Verhältnis von Steifheit und Dämpfung bietet. Diese einzigartige Kombination von Materialeigenschaften ermöglicht es Wilson Benesch, die Frequenzweichen-freie, direkt mit dem Verstärker gekoppelte Konstruktion des Mitteltöners beizubehalten, die bisher in unseren Referenzlautsprechern zu finden war. Die direkte Verbindung sorgt für eine phasengleiche Verzerrung. Es ist die harmonische Beziehung zwischen diesen beiden Elementen, die das Herz der Musik öffnet und dem Hörer einen realistischen, unmittelbaren, hochartikulierten und dennoch natürlichen Klangcharakter bietet.
 

Fibonacci-Hochtöner

Im Jahr 2012 stellte Wilson Benesch die Semisphere vor, die weltweit erste Hybrid-Hochtonkalotte. Das Design basiert auf einer Seiden-Kohlefaser-Verbundstoffkalotte und verdeutlichte unser Verständnis von Verbundwerkstofftechnologie, insbesondere die Notwendigkeit von Dämpfung und hoher spezifischer Steifigkeit in Audiostrukturen.

Die neueste Generation der Wilson Benesch Hochtönertechnologie baut auf dem revolutionären Semisphere Hochtöner auf und führt ihn in die nächste Generation. Die exquisite Fibonacci-Hochtöner-Frontplatte besteht aus einer Kohlefaser-Polymer-Verbundstruktur, die einen geometrisch optimierten Wellenleiter bildet, der genau auf die einzigartige Leistung des Silk-Carbon-Hochtöners zugeschnitten ist. Diese Frontplatte und der Treiber sind wiederum vom restlichen Hochtonchassis entkoppelt, wodurch nicht nur ein linearer Frequenzgang und ein extrem breites Abstrahlverhalten erreicht werden, sondern auch eine optimale Frequenz- und Timing-Integration mit der Tactic 3.0-Mitteltoneinheit.

Der firmeneigene Neodym-Magnet und die präzisionsgefertigten Komponenten mit offener Architektur gewährleisten optimale Energiepfade sowohl für akustische als auch für thermische Energie; kritische Designüberlegungen, wenn extrem niedrige Verzerrungswerte angestrebt werden.

Das Isobaric-Antriebssystem

Mit dem Isobaric Drive Design hat Wilson Benesch die Philosophie noch einen Schritt weiter entwickelt. Durch den Einsatz von zwei konventionell verbundenen Tactic II-Antriebseinheiten mit parallel verdrahteten Spulen weist der zusammengesetzte Doppeltreiber im Vergleich zu einem Einzelgerät folgende Eigenschaften auf: doppelte bewegte Masse, halbe Nachgiebigkeit, halbe Impedanz, wofür er den doppelten Eingangsstrom und damit die doppelte Leistung aufnimmt.

Laienhaft ausgedrückt: Der Isobaric Drive arbeitet harmonisch in einer Push-Pull-Formation und verteilt die Last der Tieftonerzeugung auf zwei leistungsstarke Antriebseinheiten. Durch die Arbeitsteilung kann der Isobaric Drive extrem tiefe Bässe erzeugen und bleibt dabei hochdynamisch und perfekt mit den Mitteltönern abgestimmt.

In der Eminence setzt Wilson Benesch insgesamt 6 Tactic II Chassis in drei unabhängigen Isobaric Drive Systemen in einer Clamshell-Formation ein.

Gehäusekonstruktion

Das Gehäuse übt einen erheblichen Einfluss auf den Klang des gesamten Systems aus. Ein Schwingspulentreiber strahlt Energie ab, deren Reaktion gleichzeitig das Lautsprecherchassis anregt, so dass es in gleichem Maße mitschwingt. Das Chassis muss daher steif und stark gedämpft sein, um es an der Bewegung zu hindern und zu verhindern, dass das Chassis Energie als unerwünschte akustische Leistung abgibt.

Zahlreiche Beispiele für die Dämpfung von Chassis sind bei der Eminence zu finden. Allein das A.C.T. 3zero Monocoque ist das am stärksten bedämpfte Gehäuse, das jemals hergestellt wurde. Wilson Benesch verwendet in allen Lautsprechern der Geometry-Serie Stahlstangen zur internen Versteifung der Gehäuse . Bei der Eminence verstreben drei 14-mm-Stahlstreben das Chassis zwischen dem Fuß und der Mittelplatte und fixieren das gesamte Gehäuse um die leistungsstarken Isobaric Drive Systeme. Ähnlich wie bei einem Kathedraldach verbinden die Stäbe oder Streben die Paneele miteinander, verstreben und versteifen das Paneel und dämpfen so das Gehäuse.

Karbonfaser-Top

Nach den gleichen Prinzipien wie das A.C.T. 3zero Monocoque wurde die Kohlefaserabdeckung in der Eminence entwickelt, um erstens die Resonanz im Gehäuse zu dämpfen und zweitens stehende Wellen zu verhindern, die mit der Lautsprecheroberfläche interagieren. Der Gesamteffekt ist ein erheblich verbesserter Signal-Rausch-Abstand.

Diese Abdeckungen sind die komplexesten Kohlefaserformen, die Wilson Benesch je entwickelt hat. Das Modell, das zunächst als handgeformte Tonskulptur entstand und dann zu einem Wachsmodell weiterentwickelt wurde, wird von unseren Partnern im Advanced Manufacturing Research Centre in Sheffield per Laser abgetastet, um ein 3D-Computermodell zu erstellen. Mit diesem Verfahren lässt sich eine hochkomplexe organische Struktur schaffen, die digital kaum zu realisieren wäre. Das Ergebnis ist eine wunderschöne skulpturale Form, die in Bezug auf ihre Funktion keine Kompromisse eingeht.

Gekrümmte Schallwand

Nach dem gleichen Prinzip wie beim A.C.T. 3zero Monocoque hat Wilson Benesch das Design der Eminence Schallwand optimiert und ein gebogenes Profil geschaffen, um die flachen Oberflächen des Lautsprechers zu reduzieren.

Ähnlich wie bei einem Spiegel reflektieren flache Oberflächen Schallwellen direkt in die Richtung zurück, aus der sie gekommen sind, wobei nur wenig von der Energie der ursprünglichen Welle abgeleitet wird. Diese Art der Wellenreflexion wird als stehende Welle bezeichnet.

Eine gekrümmte Oberfläche hingegen reflektiert eine Schallwelle in einem weiten Winkel, wodurch die Schallwelle gestreut und die Energie der ursprünglichen Schallwelle in viele Wellen aufgeteilt wird. In einem Hörraum bedeutet dies, dass der reflektierte Schall schwieriger zu erkennen ist, wodurch die Geräuschsignatur des Lautsprechers verringert wird.

A.C.T. 3zero Monocoque-Gehäuse

Das Eminence-Lautsprechergehäuse ist das fortschrittlichste Wilson-Benesch-Gehäuse, das jemals gebaut wurde und bringt den Industriestandard in Bezug auf spezifische Steifigkeit und Dämpfung in die nächste Generation.

Ein proprietäres neues Kernmaterial, das direkt aus den laufenden F&E-Projekten unter Verwendung von FEA entwickelt wurde, erhöht das Verhältnis von Steifigkeit zu Dämpfung des A.C.T. 3zero Monocoque um 30%.

Eine interne Matrix aus hochfesten 14-mm-Stahlbindern komprimiert aktiv alle vertikalen Strukturen und reduziert so jegliche Resonanzartefakte. Das hochglänzende 2 x 2 Gewebe aus Carbonfaser ist eine Hommage an die ursprüngliche Carbon-Nomex-Struktur, die Wilson Benesch 1989 in der High-End-Audioindustrie eingeführt hat, und unterstreicht die Ästhetik der komplexen geometrischen Form der abgeschrägten Kohlefaserdecke.

Der Eminence-Fuß

Eminence steht für ein modernes, zeitgemäßes Lautsprecherkonzept und -technik. Kein anderes Bauteil beweist dies mehr als der Eminence-Fuß.

Die größte Unterkomponente dieser komplexen Struktur erfordert eine Viertelmillion Zeilen CNC-Code und 16 Stunden Bearbeitung, wobei ein 100 kg schwerer massiver Aluminiumblock um mehr als die Hälfte reduziert wird, um einen einzigen 38 kg schweren Eminence-Lautsprecherfuß herzustellen. Dieses gewaltige Bauteil steuert die darüber liegende Energie über die 14-mm-Zugbolzen, die eine Tonne Druck erzeugen. Dies ist das Fundament, der Nullpunkt und der Begrenzer der Leistung.

Das kinematische Lager

Beim Eminence treffen drei 28-mm-Stahlgewinde, die jeweils mit einer 12,5-mm-Stahlkugel bestückt sind, auf drei 12,5-mm-Stahlkugeln, die im Inneren des Bodenschutzes fixiert sind. So entsteht eine dreieckige Struktur mit einem Kontaktpunkt von weniger als 1 mm2. Dies sorgt für eine hochintegrierte, stabile Positionierung des Lautsprechers.

TECHNISCHE DATEN

Treibertechnologie
  • 1x 25mm (1") WB Fibonacci Hybrid Seiden-Kohle-Hochtöner
  • 1x 170mm (7") WB Tactic 3.0 Bass Hoch
  • 1x 170 (7") WB Tactic 3.0 Mitteltöner
  • 2x 170 (7") WB Tactic 3.0 Tiefbass
  • 8x 170 (7") WB Isobaric Drive System Tiefbass
Konstruktion
  • Poly-Alloy Hybrid Konstruktion
  • Hochbass: Hochleistungs-Kohlefaserverbundstoff A.C.T. 3zero Monocoque (versiegeltes Gehäuse)
  • Mitteltonbereich: Hochleistungs-Carbon-Composite A.C.T. 3zero Monocoque (versiegeltes Gehäuse)
  • Tiefbass: Hochleistungs-Kohlefaserverbundwerkstoff A.C.T. 3zero Monocoque (versiegeltes Gehäuse)
  • Isobarisches Antriebssystem: Hochleistungs-Carbon Composite A.C.T. 3zero Monocoque (geschlossenes Gehäuse)
Performance
  • 2,5-Wege-Standlautsprecher, Standlautsprecher
  • Impedanz: 4,5Ω nominal
  • Empfindlichkeit: 89dB bei 1 Meter auf der Achse bei 2,83V Eingang
  • Frequenzgang: 24Hz - 30kHz +/- 2dB auf der Achse
  • Empfohlene Mindestverstärkerleistung: 100 W / Kanal
Abmessungen
  • Höhe: 199 cm (78")
  • Breite: 28 cm (11")
  • Tiefe: 68 cm (27")
  • Gewicht: 145 kg (320 lbs)
Oberflächen
  • Graphit Schallwand, Rücken & Fuß
  • Hochglanz 2x2 Twill Kohlefaser A.C.T. 3zero Gehäuse
  • Hochglänzende abgewinkelte Kohlefaserabdeckung
  • Maßgeschneiderte Seitenwangen-Optionen
  • Maßgeschneiderte P1-Kohlefaser-Optionen

 

REZENSIONEN