PERFORMANCE DER NÄCHSTEN GENERATION

Omnium ist eine Hommage an das "modulare Design", das Wilson Benesch 2001 mit der bahnbrechenden Odyssey-Serie in seine Designphilosophie einbrachte. Mit jedem neuen Design baut der modulare Designansatz auf den subtilen Erkenntnissen des Vorgängers auf. Wie der Porsche 911 ist Omnium also kein einzigartiges Design, sondern vielmehr die jüngste Entwicklung einer langlebigen Produktlinie - mehr als 30 Jahre schrittweiser Verbesserungen im Streben nach echter Weltklasse-Audiowiedergabe. Es ist dieses Erbe, das sich in jedem einzelnen Detail des neuen Omnium-Lautsprechers niedergeschlagen hat.

Der Name Omnium wurde in Anerkennung dieses Meilensteins gewählt, der Name steht für alles und er ist ein Verweis auf das Erbe von drei Jahrzehnten Forschung und Entwicklung, die vor ihm stattgefunden haben. Während Omnium auf all das verweist, was vor ihm kam, ist es auch ein Produkt, das den Beginn der nächsten Generation von Materialtechnologien markiert, die im Rahmen eines gemeinschaftlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekts - SSUCHY - entwickelt wurden.

TECHNOLOGIE

Tactic 3.0 Treiber

Die Tactic 3.0 ist eine neue Generation von Chassis, die einer konsequenten Designphilosophie folgt. Die isotaktische Polypropylen-Membran bietet ein optimales Verhältnis von Steifigkeit und Dämpfung. Diese einzigartige Mischung von Materialeigenschaften ermöglicht es Wilson Benesch, das weiche, direkt verstärkergekoppelte Design für die Mitteltoneinheit beizubehalten. Die direkte Verbindung sorgt für eine phasengleiche Verzerrung. Es ist die harmonische Beziehung zwischen diesen beiden Elementen, die das Herz der Musik öffnet und dem Hörer einen realistischen, unmittelbaren, hochartikulierten und dennoch natürlichen Klangcharakter bietet. Inspiriert von Lösungen, die in der Natur zu finden sind, und interpretiert durch die Fibonacci-Formel, resultiert das neue Fibonacci-Element in einer Antriebseinheit, die einen perfekten Roll-Off wie aus dem Lehrbuch erzeugt, ohne Drosselspule, einen erweiterten Frequenzgang bis zu 4KHz und einen glatten Frequenzgang innerhalb seines Betriebsbereichs.

Fibonacci Hochtöner

Im Jahr 2012 stellte Wilson Benesch die Semisphere vor, die weltweit erste Hybrid-Hochtonkalotte auf der Basis von Kohlefaser. Das Design verdeutlichte unser Verständnis für die Technologie von Verbundwerkstoffen, insbesondere den Bedarf an Dämpfung und hoher spezifischer Steifigkeit in Audiostrukturen. Die neueste Version der Hochtönertechnologie von Wilson Benesch baut auf dem Semisphere-Hochtöner auf und führt ihn in die nächste Generation. Die Frontplatte des Fibonacci-Hochtöners besteht aus einem Kohlefaserverbundwerkstoff und bildet einen geometrisch optimierten Wellenleiter, der genau auf die einzigartige Leistung der Silk-Carbon Hybrid-Hochtonkalotte zugeschnitten ist. Diese Frontplatte und der Treiber sind wiederum vom restlichen Hochtönerchassis entkoppelt, wodurch nicht nur ein glatter Frequenzgang und ein extrem breites Abstrahlverhalten erreicht werden, sondern auch eine optimale Frequenz- und Timing-Integration mit der Tactic 3.0-Mitteltoneinheit. Der proprietäre Neodym-Magnet und die offene Architektur der präzisionsgefertigten Komponenten sorgen für optimale Energiepfade sowohl für akustische als auch für thermische Energie; kritische Designüberlegungen, wenn extrem niedrige Verzerrungswerte angestrebt werden.

Isobarisches Antriebs-System (IDS)

Das Prinzip der niederfrequenten Übertragung des Omniums wird durch eine Reihe von Isobaric Drive Systems realisiert. Dabei werden zwei Antriebseinheiten zu einer Muschelform kombiniert, wobei die Membranen der einen Antriebseinheit der anderen gegenüberliegen und in einer Push-Pull-Formation arbeiten. Das isotaktische Antriebssystem ist für eine unglaublich straffe und kontrollierte Basswiedergabe verantwortlich, die perfekt mit dem Mitteltonchassis harmoniert.

In der Natur gibt es keine Einschwingverzögerungen. Es sollte daher nicht überraschen, dass Schallwandler, die das schnellste Einschwingverhalten aufweisen, den natürlichen Klang am besten wiedergeben. Dies ist immer ein Leitprinzip bei der Entwicklung aller Wilson Benesch-Schallwandler gewesen. Die grundlegenden Gesetze der Physik besagen, dass ein großer Tieftöner niemals mit der Geschwindigkeit und Dynamik einer kleinen Antriebseinheit arbeiten kann. Solche Treiber können nicht mit der gleichen Geschwindigkeit beschleunigen oder verzögern wie kleinere Tieftöner, und das Timing und die Integration sind von zentraler Bedeutung für eine natürliche, originalgetreue Audiowiedergabe. Das Impulsverhalten des Isobaric Drive Systems ist nahezu identisch mit dem der Tactic 3.0-Mitteltöner und gewährleistet eine nahezu perfekte Integration über das gesamte Frequenzband.

Oberteil aus Kohlefaserverbundwerkstoff - STEALTH

Wenn eine Schallwelle auf eine ebene Oberfläche trifft, wird der Schall in einer vorhersehbaren Richtung reflektiert, vorausgesetzt, die Größe der reflektierenden Oberfläche ist relativ groß im Vergleich zur Wellenlänge des Schalls. Die Reflexionseigenschaften einer Struktur variieren jedoch je nach der Form der Oberfläche. Unebene Oberflächen streuen die Energie eher, als dass sie sie kohärent reflektieren. Bei gutem Design folgt die Form immer der Funktion. Die Omnium-Kohlenstoffverbunddecke ist zwar eine schöne Struktur, aber ihre komplexe Form ist entscheidend für die Leistung des Lautsprechers. Durch die Beseitigung vieler flacher, reflektierender Oberflächen und die Schaffung komplexer, gekrümmter Strukturen werden Schallwellen, die auf das Lautsprechergehäuse treffen, gestreut und ihre Energie und damit ihre hörbare Präsenz reduziert.

A.C.T. 3zero Monocoque

Die Omnium verdankt ihre phänomenale Fähigkeit, ein räumliches Klangbild und eine transparente Abbildung zu präsentieren, zu einem großen Teil den gebogenen Carbon-Verbundwerkstoffformen des Topteils und dem A.C.T. 3zero Monocoque. Der Lautsprecher verschwindet unauffällig im Hörraum und hinterlässt ein ätherisches Klangbild und eine naturgetreue Wiedergabe. Das A.C.T. 3zero Monocoque ist in Bezug auf Steifigkeit und Dämpfung um mehrere Größenordnungen besser als das A.C.T. Monocoque der vorherigen Generation. Es ist eine Biokomposit-Struktur, die aus natürlichen, nachhaltig gewonnenen, erneuerbaren und recycelbaren Materialien besteht und wird im Hause Wilson Benesch auf modernsten VRTM-Anlagen hergestellt. Diese Systeme wurden mit Hilfe von FEA optimiert, um den Energiebedarf für die Herstellung des neuen Monocoques im Vergleich zur vorherigen Generation um die Hälfte zu reduzieren.

Der Omnium Fuß und das kinetische Lager

Die abgestuften Elemente im Fuß der Omnium sind eine Referenz an ihre größere Schwester, die Eminence. Wilson Benesch fertigt den Omnium-Lautsprecherfuß aus einem einzigen Aluminiumblock, um das Gewicht eines 80 kg schweren Aluminiumblocks um mehr als die Hälfte zu reduzieren und einen 38 kg schweren Omnium-Lautsprecherfuß zu erschaffen. Dieses gewaltige Bauteil steuert die darüber liegende Energie über die 14-mm-Zugbolzen, die eine Tonne Druck im Omnium-Gehäuse erzeugen. Dies ist das Fundament, der Nullpunkt und der Gradmesser für die Leistung.

TECHNISCHE DATEN

Treibertechnologie
  • 1x 25mm (1") WB Fibonacci Hybrid Hochtöner
  • 1x 170mm (7") WB Tactic 3.0 Bass High
  • 1x 170 (7") WB Tactic 3.0 Midrange
  • 1x 170 (7") WB Tactic 3.0 Bass Low
  • 6x 170 (7") WB Isobaric Drive System Tiefbass
Abmessungen
  • 180cm H / 63cm T /28cm Schallwandbreite / 59cm breiteste Fußabmessung
  • Gewicht: 140kg
  • Wird in zwei Hälften geliefert: Unteres Gehäuse: 110 kg, oberes Gehäuse: 30 kg
Performance
  • Empfindlichkeit: 89dB
  • Impedanz: 4,5 Ohm
  • Nennfrequenzgang: 28Hz - 30KHz +/- 2dB
  • Empfohlene Leistung: 100 Watt Minimum